Innenstadt
Für Autos gesperrt: Situation am Memminger Weinmarkt sorgt weiterhin für reichlich Diskussionsstoff

Der Memminger Weinmarkt ist seit 15. Juli probeweise am Wochenende für Autos gesperrt – und zwar ab Samstag, 14 Uhr. Das sorgt seither für kontroverse Diskussionen. Passanten äußerten sich bei einer Umfrage unserer Zeitung weitgehend positiv.

Dagegen klagen Geschäftsleute rund um den Weinmarkt über Umsatzeinbußen. Ladenbetreiber haben eine Initiative gegen die Sperrung des Platzes gegründet. Nach einem Aufruf in der MZließen uns bereits zahlreiche Bürger ihre Meinungen in Sachen Weinmarkt-Sperrung zukommen. Hier nun weitere Leser-Stimmen:

Peter Ciesla 'Jeder soll seine Leberkässemmel, sein Gebäckteil und die Tüte Eis genießen – aber dann bitte ein bisschen Bewegung', schlägt Ciesla vor: 'Denn von jedem Parkhaus ist der Weinmarkt ohne Mühe zu erreichen.' Lediglich für Gehbehinderte sollten dort einige wenige Parkplätze zur Verfügung stehen. Ansonsten sollte die jetzige Regelung beibehalten werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 19.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018