Prozess
Ein Jahr und sechs Monate für Einbruch in Memminger Modegeschäft

Es geschah in der Nacht zum 30. März: Die Besitzerin eines Modegeschäftes in der Maximilianstraße wurde gegen 3 Uhr durch eine Alarmmeldung auf ihrem Telefon geweckt. In ihrem Geschäft hatte der Bewegungsmelder reagiert. Sofort rief sie die Polizei, die dann auch schnell beim Laden war.

Im Eingangsbereich lagen 30 Plastiksäcke, prall gefüllt mit Kleidungsstücken von Markenfirmen. Nach Ansicht des Gerichts handelte es sich dabei offensichtlich um einen versuchten Diebstahl, ausgeführt von einer größeren ausländischen Diebesbande.

Vor Gericht stand jedoch nun lediglich ein 40-jähriger, der in der Tatnacht vor Ort erwischt worden war. Vom Memminger Amtsgericht wurde er nun zu einem Jahr und sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Was bei der Verhandlung alles ans Tageslicht kam, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 22. 09. 2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018