Urteil
Diebstahl aus Vereinskasse: Amtsgericht Memmingen verurteilt Unterallgäuer (36) zu Bewährungsstrafe

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Stephan Michalik
  • hochgeladen von David Yeow

Der Sommer naht und mit ihm wieder die Zeit großer und kleiner Feste, die Vereine aus der Region auf die Beine stellen – und meist durchaus lukrativ sind. Ein Mann aus dem nördlichen Unterallgäu hat das im vergangenen Jahr schamlos ausgenutzt und bei Feierlichkeiten des Sportvereins, in dem er seit langem Mitglied war, insgesamt elf Mal in die Kasse gegriffen. Innerhalb von gut sechs Monaten erleichterte er den Verein so um rund 6.000 Euro.

Grund seien Geldnöte gewesen, erklärte der Angeklagte vor dem Amtsgericht Memmingen, wo er sich wegen Diebstahls verantworten musste. Zuerst habe ihn seine Freundin verlassen, die einen großen Beitrag zum gemeinsamen Haushalt leistete. „Dann kam mein kaputtes Auto dazu, so ist ein Engpass entstanden. Ich habe nicht gewusst, wohin“, so der Mann, der seine Taten schon zu Beginn des Prozesses komplett gestand.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 15.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019