• 16. Oktober 2017, 07:46 Uhr
  • 36× gelesen
  • 0

Aktion
32 weitere Stolpersteine erinnern jetzt in Memmingen an Opfer der Nazis

(Foto: Dunja Schütterle)

Erneut sind im Memmingen sogenannte Stolpersteine verlegt worden. Zu den 57 bereits vorhandenen Erinnerungssteinen verlegte der Berliner Künstler Gunter Demnig auf Initiative des Vereins 'Stolpersteine in Memmingen' an 14 Stellen weitere 32 Steine.

Die unaufdringlichen Mahnmale erinnern an die früheren Wohn- und Wirkungsstätten von Bewohnern der Stadt, deren Leben durch das nationalsozialistische Regime willkürlich ausgelöscht wurden. Auf der Oberfläche aus Messing sind jeweils der Name, der Jahrgang sowie das Schicksal der Flucht, Deportation und Ermordung eingraviert.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018