• 10. Juni 2018, 17:39 Uhr
  • 615× gelesen
  • 0

Veranstaltung
30 Jahre Zucht und Erhaltung von Original Braunvieh im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren

Original Braunvieh im Schwäbischen Bauernhofmuseum
48Bilder
Original Braunvieh im Schwäbischen Bauernhofmuseum (Foto: Franz Kustermann)

Mit einer großen Viehschau wurde am Sonntag im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren das Jubiläum „30 Jahre Erhaltung und Züchtung von Original Braunvieh (OBV) im Allgäu“ gefeiert. Mit zwei Originaltieren dabei war auch Robert Baur aus Altusried, der seine Kuh Walli täglich noch von Hand melkt. Insgesamt stellten auf der Schau 16 Züchter 50 OBV-Tiere aus. Anders als bei einer normalen Viehschau durften hier die Besucher die Siegerin der Schau küren: Sowohl bei den Jungrindern, als auch bei den Mutterkühen siegte das Bauernhofmuseum mit seinen beiden Tieren, die Museumslandwirt Helmut Brader stolz präsentierte. Bei den Kühen kürte das Publikum die OBV-Kuh Katuska von Wolfgang Birk aus Weitnau. Das von der Kälber-EG Kaufbeuren gestiftete Kalb im Wert von 350 Euro gewann bei der Verlosung die Bäuerin Franziska Näher aus Lengenwang. 

Was sonst noch los war, lesen sie in der Ausgabe der Memminger Zeitung von Montag und Dienstag, 11. und 12.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH
Powered by Gogol Publishing 2002-2018