Auszeichnung
Willi Hörmann vom Schachclub Marktoberdorf erhält die Bayerische Staatsmedaille

Auf 15 Stunden Schach in der Woche komme er schon, sagt Willi Hörmann vom Schachclub Marktoberdorf. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Jugend. Denn es kommt nicht von ungefähr, dass von den 100 Mitgliedern 40 im jugendlichen Alter sind. Und dass der Marktoberdorfer Schachclub der größte in ganz Schwaben ist.

Das ist der Lohn steten Einsatzes, den der Zweite Vorsitzende des Schachverbands Schwaben zeigt. Und das hat auch eine ganz starke soziale Komponente. Für seine Verdienste um Integration und Inklusion wird der 72-Jährige heute in der Münchener Residenz mit der Bayerischen Staatsmedaille für besondere soziale Verdienste ausgezeichnet.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 30.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen