Fußball
Vorbereitungen für Auftritt der Löwen in Marktoberdorf laufen

Die 'Löwen' kommen am Mittwoch, 14. September, zum TSV Marktoberdorf (Anstoß 18 Uhr). Da muss es
doch bei jedem Fan des Fußball-Bundesligisten TSV 1860 München kribbeln. Bei Ihnen auch?

Scholz: Ich bin seit meiner Kindheit ein Sympathisant von 60. Hin und wieder schaue ich mir auch Spiele in der Arena an. Mein großes Vorbild war Petar << Radi >> Radenkovic.

Was nicht verwundert, schließlich waren Sie lange Jahre noch zu Landesliga-Zeiten beim TSV Marktoberdorf Torwart. Damals haben Sie auch das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach als Spieler miterlebt.

Scholz: Ja, ich habe da meinem Torwartkollegen Wolfgang Kleff die Hand reichen und mit ihm den Wimpel tauschen dürfen. Trainer war damals Jupp Heynckes. Das sind Erlebnisse, die bleiben.

Nun, einige Jahrzehnte später, kommt der nächste Bundesligist, der TSV 1860. Wie haben Sie es geschafft, die Mannschaft zu engagieren?

Scholz: Es wurde Zeit, dass sich im Stadion des TSV mal wieder ein bisschen was rührt. Angesprochen hat mich unser Coach Norbert Schmidbauer, der bei der Polizei in Bad Wörishofen arbeitet. Er hat mir empfohlen, mich mal mit einem Spielevermittler in Verbindung zu setzen, der unter anderem auch Trainingslager in Wörishofen organisiert. Anfang Juli habe ich ihn getroffen.

Dadurch, dass er auch zum 60er-Trainer Reiner Maurer einen sehr guten Kontakt hat, sagte er mir, ein Spiel in Marktoberdorf sollte nicht das große Problem werden.

Kommt die Mannschaft denn wenigsten mit ihrer ersten Garnitur?

Scholz: Das wurde uns zugesichert, speziell natürlich Spieler wie Gábor Király, Benny Lauth und natürlich Kevin Volland aus Thalhofen.

Nur für eine Brotzeit wird die Mannschaft mit Sicherheit nicht anreisen. Wie hat der TSV die Aktion finanziell bewerkstelligt?

Scholz: Die Brotzeit beinhaltet der Vertrag zwar auch, aber das ist der kleinste Teil. Wir haben mit McDonalds einen Sponsor gefunden, der sich an der Aktion beteiligt. Hinzu kommen unsere Aktivitäten, die wir geplant haben, damit wir das Spiel hoffentlich ohne finanziellen Verlust über die Bühne bringen.

Welche sind das?

Scholz: Das ist vor allem die Verpflegung unserer Zuschauer. Außerdem werden ein Ball mit allen Unterschriften, ein Originaltrikot von Benny Lauth und zwei Jahreskarten für die Allianz-Arena versteigert. Wir hätten auch höhere Eintrittspreise verlangen können, aber das wollten wir nicht, damit möglichst viele Jugendliche kommen und den Vergleich zwischen einem Bezirksoberliga-Spieler und einem Zweitligaspieler einmal hautnah miterleben. Der Vorverkauf dauert bis Samstag, dort kosten die Karten 8 Euro. An der Abendkasse kosten sie 10. Für Schüler bis 14 Jahre ist der Eintritt frei, Frauen, Rentner, Schwerbehinderte und Jugendliche bis 18 zahlen 7 Euro.

Mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie?

Scholz: Mein persönlicher Wunsch ist, dass wir 1500 Zuschauer haben. Wir haben auch alle Fanclubs in der Region angesprochen.

Und die passen alle ins Stadion?

Scholz: Im Spiel gegen Mönchengladbach waren es 2200 Zuschauer. Wir haben also genug Platz.

Zugkraft beim Publikum wird mit Sicherheit auch Kevin Volland haben.

Scholz: Ich denke, da wird halb Thalhofen im Stadion sein. Auf ihn können sie stolz sein. Er ist auf dem Boden geblieben. So etwas schätze ich, das finde ich toll.

Für die Spieler ist die Partie bestimmt ein solcher Höhepunkt wie für Sie damals.

Scholz: Die Spieler haben sich das mal verdient. Sie kicken jetzt schon viele Jahre in der Bezirksoberliga und das ist jetzt ein Bonbon sowohl für sie als auch für die Zuschauer.

Interview: Andreas Filke

Karten gibt es im Vorverkauf in Marktoberdorf bei MOD Reisen Wolfgang Schuster in der Salzstraße 2, bei Sport Lipp in der Gschwenderstraße 9, bei E. Tietz << Mode für Sie >> in der Meichelbeckstraße 3 a sowie in Bernbeuren bei Fußpflege Heiligensetzer in der Schwabenstraße 7.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen