Special Fußball SPECIAL

Fußball
TSV Marktoberdorf steht vor erstem Auftritt in Bezirksliga Süd

Nach durchgehend neun Jahren Bezirksoberliga-Zugehörigkeit beginnt für den TSV Marktoberdorf am morgigen Sonntag um 15 Uhr beim ASV Fellheim eine gänzlich neue Herausforderung. Wegen der Ligenreform wurde die Bezirksoberliga Schwaben ersatzlos aufgelöst und der TSV Marktoberdorf musste trotz eines gesicherten Mittelfeldplatzes den Weg in die Bezirksliga Süd antreten. Schade, denn am Ende der Saison fehlten nur wenige Punkte zum Aufstieg in die Landesliga Südwest. Dort ist momentan der TSV Bobingen Tabellenführer, den der TSV Marktoberdorf im letzten Bezirksoberliga-Heimspiel noch mit 3:1 besiegt hatte.

Abwerbungsversuchen anderer Vereine widerstanden

'Wir hätten gern in der Landesliga gespielt, doch jetzt müssen wir den Kampf in der Bezirksliga Süd annehmen. Die Mannschaften in dieser Liga sind defensiv ausgerichtet, aber durch Kondition und Laufstärke bei Kontern immer gefährlich', warnt TSV-Trainer Norbert Schmidbauer.

Trotzdem sieht er durchaus Chancen für sein Team, sich in den oberen Tabellenregionen festsetzen zu können.

Alle seine Spieler haben den Abwerbungsversuchen höherklassiger Vereine widerstanden. Deswegen verfügt Schmidbauer wieder über die komplette Mannschaft der Vorsaison, zu der auch noch Roman Linder vom TSV Buching gestoßen ist.

In der vierwöchigen Vorbereitungsphase wurde sehr gut trainiert und das Klima in dem Team ist schon traditionell wieder hervorragend.

Leider beginnen bereits vor dem ersten Spiel gegen den ASV Fellheim die Verletzungssorgen. Der komplette Sturm ist angeschlagen, Robin Swoboda und Christian Hauser fallen definitiv aus.

Auch hinter Alexander und Johannes Schmidbauer, Sebastian Satzger, Michael Keller und Martin Vogler steht ein dickes Fragezeichen. In der Abwehr fehlen Bernhard Eiband und Moritz Hemkendreis. Dennoch sollte ein Unentschieden möglich sein.

TSV Marktoberdorf: Markus Waldvogel (Christoph Friegel), Dominik Pfanner, Roman Linder, Achim Eiband, Matthias Müller, Michael Strehle, Daniel Keller, Manfred Leonhart, Alexander Schmidbauer, Johannes Schmidbauer, Sebastian Satzger, Martin Vogler, Michael Keller.

Treffpunkt um 12.30 Uhr am Stadion zur Abfahrt nach Fellheim.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen