Special Fußball SPECIAL

Bezirksoberliga
Nach neun Jahren für den TSV Marktoberdorf Schluss in der Bezirksoberliga

Die Bezirksoberliga Schwaben stellt nach dem Saisonfinale den Spielbetrieb ein. Im Zuge der Neugestaltung der Fußball-Regionalligen wird sie ersatzlos aufgelöst. Deswegen bestreitet der TSV Marktoberdorf heute, Samstag, um 15.30 Uhr im Heimspiel gegen den TSV Bobingen ein denkwürdiges Abschiedsspiel.

Etwas Wehmut kommt dabei schon auf, weil sich der TSV Marktoberdorf in den vergangenen neun Jahren in dieser Liga etabliert hatte. Es waren schöne und erfolgreiche Jahre, in denen die Mannschaft um Trainer Norbert Schmidbauer den heimischen Fans zum Teil hochklassigen Fußball bieten konnte.

Heute kann sich der TSV Marktoberdorf noch auf den elften Tabellenplatz verbessern und hätte somit auch in diesem Jahr mit dem Abstieg nichts zu tun gehabt. Allerdings wurde das große Ziel, ein Qualifikationsplatz zur neuen Landesliga, knapp verpasst. Trotzdem sind die Vorzeichen für die nächste Saison positiv. Schmidbauer verfügt über eine junge, eingespielte Truppe mit der er eine gute Rolle in der interessanten Bezirksliga spielen kann. 'Wir haben in dieser Saison verletzungsbedingt fünf Stammspieler ersetzen müssen.

Deswegen wurde der mögliche Landesliga-Aufstieg verpasst. Wir gehen jetzt aber optimistisch in die neue Spielzeit, weil der Umbruch fast geschafft ist', bilanziert der Trainer. Er bedauert die Abschaffung der Bezirksoberliga, in der er 452 Spiele an der Seitenlinie erfolgreich gecoacht hat. 'Die Liga war für den TSV Marktoberdorf wie maßgeschneidert. Schade, dass sie aufgelöst wird und zwischen Landesliga und Bezirksliga ein Loch klaffen wird.'

Wieder mit Bickel und Leonhard

Im heutigen Spiel gegen Bobingen werden Torhüter Markus Waldvogel und Robin Swoboda wegen Verletzung fehlen. In die Mannschaft kehren Norbert Bickel und Manfred Leonhart zurück, die beim klaren 3:0-Sieg in Dinkelscherben gefehlt hatten.

Auch im letzten Spiel ist Spannung garantiert, weil der TSV Bobingen mit einem Sieg eventuell noch den direkten Landesliga-Aufstieg schaffen könnte.

TSV Marktoberdorf: Friegel (Chr. Strehle), M. Strehle, Hemkendreis, A. Eiband, B. Eiband, Huber, A. Schmidbauer, J. Schmidbauer, M. Keller, Satzger, Vogler, Bickel, Leonhart, D. Pfanner (Treffpunkt um 14 Uhr am Stadion).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen