Ankunft im Video
Marktoberdorfer Kevin Volland wechselt zu AS Monaco

Läuft künftig für den AS Monaco auf: Der Allgäuer Kevin Volland hat einen Vierjahres-Vertrag im Fürstentum unterschrieben und trifft dort auf den neuen AS-Coach Niko Kovac.
  • Läuft künftig für den AS Monaco auf: Der Allgäuer Kevin Volland hat einen Vierjahres-Vertrag im Fürstentum unterschrieben und trifft dort auf den neuen AS-Coach Niko Kovac.
  • Foto: AS Monaco/Stéphane Senaux
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Der Marktoberdorfer Kevin Volland (28) wird in der kommenden Saison für den AS Monaco auflaufen. Wie der Verein bekannt gegeben hat, erhält der 28-jährige Profi einen Vierjahres-Vertrag bis 2024. In den vergangenen vier Jahren spielte der Marktoberdorfer für Bayer Leverkusen in der Bundesliga.

An der Côte d'Azur wird Volland auf den neuen AS-Coach Nico Kovac treffen. Kovac war bis November 2019 als Cheftrainer beim deutschen Rekordmeister FC Bayern tätig.

Medienberichten zufolge haben sich die Monegassen die Verpflichtung des Allgäuers Volland rund 15 Millionen Euro kosten lassen. Damit ist der Marktoberdorfer aktuell die teuerste Neuverpflichtung des AS Monaco. 

Ausgebildet wurde Volland beim FC Thalhofen und dem TSV 1860 München. Von dort wechselte er zur TSG Hoffenheim und dann nach Leverkusen. In der Bundesliga kam Volland bislang zu 247 Einsätzen und erzielte dabei 77 Tore.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen