Fußball
Fußball-Profi Kevin Volland aus Thalhofen bei Marktoberdorf ist mit seiner Situation vollauf zufrieden

Nach monatelangem Rätselraten und zahlreichen Spekulationen ist die Entscheidung um die Zukunft von Kevin Volland nun also gefallen: Der Marktoberdorfer Stürmer bleibt – wie kurz berichtet – bis zur Sommerpause weiterhin auf Leihbasis beim Fußball-Zweitligisten TSV 1860 München und wechselt erst danach in die 1. Bundesliga zur TSG Hoffenheim, wo er bereits im Herbst 2010 einen Vertrag unterschrieben hat.

Wohin sich die Weichen stellen war für den 19-Jährigen persönlich nicht ausschlaggebend, da es sich in seinen Augen um eine "Win-Win-Situation" handelte. Die Erleichterung, dass der Verlauf seiner sportlichen Zukunft nun endlich in trockenen Tüchern ist, merkt man dem Kicker allerdings durchaus an. Und obwohl er selbstverständlich schon einer Erstliga-Premiere entgegenfiebert, versichert Kevin Volland, dass es für ihn so "eine sehr gute Lösung" sei. Dies begründet er vor allem damit, dass er beim Zweitligisten in der Rückrunde wohl einige Einsätze mehr bekommen wird. "Spielpraxis ist für mich als 19-Jährigen fast das Wichtigste", fügt er hinzu.

In diesem Zusammenhang betont er nicht nur, wie viel er dem TSV 1860 München zu verdanken hat, sondern wie dankbar er seinem Trainer Reiner Maurer ist. "Er hat mir gegen Augsburg die Chance auf den ersten Einsatz gegeben, obwohl es ein ganz knapper Spielstand war", erinnert sich Kevin Volland an sein Zweitliga-Debut. Durch die guten Leistungen, die der 19-Jährige in der Folge gezeigt hat, machte er sogar U21-Coach Rainer Adrion auf sich aufmerksam. Die Berufung ins Aufgebot musste der Marktoberdorfer allerdings bereits zweimal verletzungsbedingt absagen. "Klar bin ich darüber enttäuscht, aber zum DFB muss ich dann fahren, wenn ich topfit bin", entgegnet er. Das freie Länderspielwochenende nutzte er hingegen zu einem Abstecher in die Heimat. "Meine Familie ist beim FC Thalhofen aktiv, außerdem spielen viele Kumpels von mir dort", erzählt Kevin Volland.

Sportlich konzentriert sich der Marktoberdorfer allerdings voll auf die Löwen. 'Ich will mit der Mannschaft so viele Spiele wie möglich gewinnen', benennt er sein primäres Ziel. Obwohl er mit acht Treffern und vier Scorer-Punkten in der Torschützenliste recht weit oben rangiert, ist die Torjägerkanone für ihn dabei eher zweitrangig. 'Wer von uns trifft, ist letztlich egal', so der 19-Jährige, dem der TSV 1860 München in seiner Zeit so sehr ans Herz gewachsen ist, dass er den Klub im Sommer mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen wird.

Ins Team einbringen

Im Hinblick auf seine Entwicklung will er bei der TSG Hoffenheim vor allem seine Leistung abrufen und sich ins Team einbringen. 'Ich muss an mir arbeiten, denn es liegt in erster Linie am Spieler, ob er sich durchsetzen kann', so Volland. Die Tatsache, dass sein neuer Klub bereits etliche namhafte Stürmer in seinen Reihen hat, beunruhigt ihn nicht. Man wisse schließlich nicht, was sich bis zum Sommer tut, bemerkt der 19-Jährige.

Auch Hoffenheims Manager Ernst Tanner, früher Jugenkoordinator bei den Löwen, begrüßt die Entscheidung über den Verbleib Vollands in München bis zum Ende der Rückrunde: 'Kevin hat dort eine sehr gute Entwicklung gemacht, die sich sicher fortsetzen wird. Davon sind wir überzeugt und freuen uns, wenn er im Sommer zu uns stößt.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen