Medaillenregen
Fingerhakler vom Gau Auerberg erfolgreich bei der alpenländischen Meisterschaft

Die Fingerhakler vom Gau Auerberg knüpften bei der Alpenländischen Meisterschaft nahtlos an ihre Erfolge vom vergangenen Jahr an. Sie entschieden bereits zum dritten Mal hintereinander die Mannschaftswertung für sich. Damit hat der Wanderpokal nun endgültig sein Zuhause am Auerberg gefunden.

Trotz aller Widrigkeiten ist die Truppe um den zweiten Vorsitzenden Hubert Greisel stark wie nie. Das neu aufgestellte Trainerduo Markus Geisenhof und Christoph Gast hat einen großen Anteil an den einzelnen Leistungen. Sie verstehen es, die Hakler zu motivieren und zu Höchstleistungen anzutreiben.

Insgesamt waren 142 Hakler aus zwölf verschiedenen Gauen bei den Titelkämpfen im Festzelt in Wörnsmühl mit dabei. 37 von ihnen stellte der Gau Auerberg. Zwölf Hakler kamen auf die starke Mannschaftsleistung von 52 Punkten. Damit behaupteten sie sich in der Gesamtwertung gegenüber den vor den Ammergauern (36) mit großem Vorsprung – 16 Zähler. Dritter war der Gau Werdenfels mit 30 Punkten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 30.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020