Erfolg
Eishockey-Weltmeisterschaft: Marktoberdorfer Markus Eisenschmid schießt Ausgleich gegen Slowakei

Markus Eisenschmid beim Spiel Deutschland gegen Schweiz in der Eissporthalle am Hühnerberg in Memmingen.
  • Markus Eisenschmid beim Spiel Deutschland gegen Schweiz in der Eissporthalle am Hühnerberg in Memmingen.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Vierter Sieg im vierten Spiel: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft sicherte sich am Mittwochabend in den letzten Minuten den Sieg gegen die Slowakei. Der gebürtige Marktoberdorfer Markus Eisenschmid hat mit seinem Ausgleichstreffer zum 2:2 zu diesem Erfolg beigetragen. 

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann bei der WM in der Slowakei für das Viertelfinale planen. Das Team bezwang den Gastgeber mit 3:2 und führt somit in der Vorrundengruppe A die Tabelle an. Das Team ist nur noch theoretisch von einem der ersten vier Plätze zu verdrängen. 

Der US-Collegespieler Marc Michaelis, Markus Eisenschmid, der bei den Mannheimer Adlern spielt, und NHL-Star Leon Draisaitl erzielten 27 Sekunden vor Schluss die Tore für das Team von Bundestrainer Toni Söderholm. 

"Den Ausgleich zu schießen, war super. Das ganze Stadion war sehr laut - und als das Tor gefallen ist, war es auf einmal leise. Als der Siegtreffer gefallen ist, hat man keinen Mucks mehr gehört. Das war unglaublich", freute sich der 24-jährige Eisenschmid bei SPORT1.

Das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft findet am Samstag, 18.05.19, gegen Kanada statt. Um 16:15 Uhr geht's los.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019