Kegeln Bäcker
Bäcker auf der Marktoberdorfer Kegelbahn

'Kegeln statt backen' hieß es für die Bäcker bei der diesjährigen schwäbischen Bäckermeisterschaft im Marktoberdorfer Kegel-Center-Ostallgäu. Dabei absolvierten sieben Teams aus Donau-Ries, Schwabmünchen, Augsburg, Kaufbeuren, Memmingen und zwei Kemptener Vertretungen mit je vier Spielern zweimal fünfzig Schub. Die Bäcker von Kempten I siegten deutlich vor Kaufbeuren und Augsburg.

In der Einzelwertung der Senioren kamen 28 Kegler ins Klassement. Der älteste Turnierteilnehmer Paul Horn (Kaufbeuren) setzte sich mit glänzenden 490 Holz (169 abgeräumt) durch, gefolgt von Thomas Glas von Kempten I (465 – 141) und Dieter Wiedemann aus Donau-Ries (462). Peter Mück, Obermeister der Bäckerinnung Augsburg, bedankte sich bei Veranstalter Hubert Hutschneider (Kaufbeuren) und den vielen Helfern.

Die Mannschaftsergebnisse: 1. Kempten I (1744 Holz); 2. Kaufbeuren (1659); 3. Augsburg (1635); 4. Memmingen (1633); 5. Kempten II (1569); 6. Schwabmünchen (1553); 7. Donau-Ries (1462).

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ