Radsport
Am Samstag Auftakt zu regionaler Cupserie - Saisonstart in Schweinlang

Der Auftakt in die Allgäuer Radsaison hat es in sich: Am Wochenende gibt es im Weiler Schweinlang (Gemeinde Kraftisried) im Ostallgäu Rennen der Spitzenklasse. So sind unter anderem Junioren-Bundesliga und Frauen-Bundesliga zu Gast. Veranstalter sind der RC Allgäu (Günzach) mit Klaus Görig und dem früheren Rennfahrer Willi Koller an der Spitze. Schauplatz ist die geradezu ideale 9,3-Kilometer-Runde oberhalb der B 12, mit ihrem ein Kilometer langen Anstieg hinauf zum Ziel in Schweinlang.

Das Programm:

Männerrennen am Samstag (13.15 Uhr) Zum 27. Mal fällt der Startschuss im «Stevens-Lämmle Cup» für Profis und Eliteamateure. 180 Rennfahrer legen auf dem Rundkurs 112 Kilometer zurück. Zum Fahrerfeld gehören 40 Profis der 3. Liga und die nahezu komplette süddeutsche Amateur-Elite. Dazu kommt ein Tiroler Team mit dem amtierenden österreichischen Staatsmeister Harald Starzengruber an der Spitze. Gespannt darf man aber auch auf den Deutsch-Namibier Erik Hofmann sein. Er war in Peking 2008 im Olympischen Straßenrennen 22. und feiert seitdem jährlich um die zehn Saisonssiege. Dazu kommen U-23-Nationalfahrer oder Sechstage-Cracks.

Nicht am Start sind zwar die Allgäuer Profis Jonas Schmeiser (Oberstaufen), Sebastian Baldauf (Niedersonthofen) und Michael Schwarzmann (Kempten), die für ihre Teams im Ausland antreten. Dennoch wird es aus Allgäuer Sicht interessant: Sowohl im Einzel- als auch in der Mannschaftswertung machen sich der RSC Autohaus Brosch Kempten und das Team Erdgas Schwaben aus dem Ostallgäu Beine. Kempten gewann im Vorjahr die Teamwertung.

Kurz nach den Männern starten am Samstag die Schüler (U15 und U13) über zwei Runden (18,6 Kilometer).

Juniorenrennen am Sonntag Um 9.30 Uhr startet das Bundesligarennen der Junioren. Für die 17- und 18-Jährigen stehen 102 Kilometer auf dem Programm. Gespannt sein dürften die Radsport-Fans auf den Auftritt von Rick Zabel: Er ist der Sohn des früheren Sprinters Erik Zabel. Als einziger Allgäuer hat der junge Kemptener Manuel Straub, die strengen Auswahlkriterien geschafft, und steht somit vor einer großen Bewährungsprobe.

Gegen 12.15 Uhr, wenn die Junioren längst im Ziel sind, gibt es für Hobby-Radsportler ein Rennen über 28 Kilometer. Die Anmeldung ist an Ort und Stelle möglich. Es besteht Helmpflicht.

Frauenrennen am Sonntag Abschluss und Höhepunkt ist um 13 Uhr die Auftaktetappe der Frauen-Bundesliga. Für die Teilnehmerinnen geht über satte 102 Kilometer. Elf Mal müssen sie auf dem Rundkurs den langen Anstieg nach Schweinlang hinauf. Insgesamt haben sich 150 Fahrerinnen angemeldet. Die beiden besten Allgäuerinnen sind allerdings nicht darunter: Lisa Brennauer aus Durach hat sich nach der Bahn-Weltmeisterschaft in den Appeldorn/Niederlande in den Urlaub verabschiedet. Sarah Düster aus Wangen wird mit ihrem Team bei der Flandern-Rundfahrt in Belgien starten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen