Marktoberdorf
Tödlicher Betriebsunfall in Marktoberdorf

Ein tödlicher Betriebsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag bei einer Firma in Marktoberdorf. Gegen 14:30 Uhr sollte ein circa 14 m langes Spundwandprofil mit einem Kran versetzt werden. Bei diesem Vorhaben verhakte sich das rund 1.200 kg schwere Metallteil an einem Holzstück.

Als sich die Spundwand ruckartig löste, traf sie bei der hierdurch ausgelösten Schwenkbewegung einen 65-jährigen Arbeiter am Oberkörper.

Trotz der Bemühungen des umgehend verständigten Rettungsdienstes verstarb der Getroffene noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zu dem tödlichen Betriebsunfall wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Kempten übernommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen