Betrug
Telefonbetrüger schädigt Marktoberdorferin - Die Polizei warnt vor weiteren Anrufen

Bereits vergangene Woche ging eine 55-jährige Ostallgäuerin einem Betrüger am Telefon auf den Leim. Sie erhielt einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters einer großen Softwarefirma, in dem dieser angab, dass ihr Computer Fehlermeldungen erzeugt habe.

Der Anrufer sprach ausschließlich englisch und forderte die Frau auf, mehrere Internetseiten aufzurufen. Anschließend forderte er sie noch auf, ihm ihre Kreditkartendaten mitzuteilen, um angebliche neue Lizenzen zu bezahlen.

Bei der Überprüfung des Kontos stellte die Geschädigte dann fest, dass ein größerer Betrag abgebucht wurde, außerdem kann der Computer nicht mehr benutzt werden. Mit einem weiteren Auftreten des Anrufers ist zu rechnen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ