Durchsuchung
Straftatenandrohung führt zu Wohnungsdurchsuchungen im Ostallgäu

2Bilder

Aufgrund Erkenntnissen der Kriminalpolizei Kempten wurden vergangene Woche drei Wohnungen tatverdächtiger männlicher Jugendlicher im südlichen Ostallgäu durchsucht. Die drei deutschen Jugendlichen standen im Verdacht, eine mögliche Gewalttat im öffentlichen Raum vorzubereiten.

Aufgrund dessen vollzogen die Beamten der Kriminalpolizei Kempten einen von der Staatsanwaltschaft Kempten beantragten richterlichen Durchsuchungsbeschluss.

Bei der Durchsuchung wurden in den elterlichen Wohnungen handelsübliche Messer, Softair- und Schreckschusswaffen aufgefunden und sichergestellt.

Konkrete Anhaltspunkte für die Vorbereitung möglicher Straftaten erhärteten sich nicht. Die Tatverdächtigen gaben an, die Äußerungen unter Gleichaltrigen aus Spaß getroffen zu haben und wurden nach erfolgter Sachbehandlung entlassen. Die weiteren Ermittlungen, u. a. wegen Vorbereitung eines Verbrechens, werden von der Kriminalpolizei Kempten geführt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen