Special Blaulicht SPECIAL

Teilweise in einem Lkw eingeschleust
Marktoberdorf: Insgesamt Fünf Asylbewerber (14 - 33 Jahre) illegal nach Deutschland eingereist

Zwei Polizeibeamte der PI Marktoberdorf bei der Kontrolle des Lkw.
  • Zwei Polizeibeamte der PI Marktoberdorf bei der Kontrolle des Lkw.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

+++Update am 29. Januar, 13:15 Uhr+++
Nachdem die Polizei am Donnerstagvormittag bereits vier Afghanen in einem Lkw entdeckt hatte, die daraufhin Asyl beantragt haben, hat sich am Abend ein weiterer junger Mann (19) bei der Polizei in Marktoberdorf gestellt. Er sei aus der Türkei eingereist, um hier Asyl zu beantragen, gab er bei der Polizei an. Der Mann spricht weder englisch noch deutsch. Er wurde mit einem Dolmetscher vernommen. Laut ersten Erkenntnissen der Polizei steht dieser Fall nicht im Zusammenhang mit den vier Männern aus Afghanistan, die auf einem LKW eingeschleust wurden.

Die vier Männer haben sich auf der Ladefläche eines bulgarischen Lkw versteckt. Ein Mitarbeiter hatte am Donnerstagvormittag Geräusche und Rufe aus dem Lkw gehört, bei der Überprüfung der Ladefläche wurden die Männer entdeckt.

Die Vier Männer wurden im Lkw nach Deutschland geschleust 

Der Lkw war vor dem Firmengelände abgestellt. Nach Angaben der Männer sind diese zwischen 14 und 33 Jahre alt. Die Männer gaben an, aus Afghanistan zu kommen und in Rumänien in einen Lkw nach Deutschland geschleust worden zu sein. Die Beamten versorgten die Männer mit Getränken und Lebensmitteln und wurden später in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht. Die Männer befanden sich laut Polizei in einem guten gesundheitlichen Zustand. Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Ostallgäu führte bei den Männern einen Coronatest durch, der negativ ausfiel.

Es wird ermittelt inwieweit  der Lkw-Fahrer darin beteiligt ist. Möglicherweise muss er sich selbst wegen der Schleusung verantworten.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen