Leicht verletzt
Kontrolle über Auto verloren: Münchner (22) schleudert bei Marktoberdorf mit Auto in den Wald

Der junge Mann war wohl teilweise mit rund 140 km/h unterwegs (Symbolbild).
  • Der junge Mann war wohl teilweise mit rund 140 km/h unterwegs (Symbolbild).
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Sonntagabend hat ein 22-jähriger Münchner die Kontrolle über sein Auto verloren und ist auf der B16 bei Marktoberdorf in einen Hochwieswald geschleudert. Alle drei Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu. 

Der 22-Jährige fuhr mit seinem Audi von Rieder in Richtung Marktoberdorf. Er war laut Zeugenaussagen teilweise mit rund 140 km/h unterwegs. Außerdem überholte er immer wieder andere Fahrzeuge, obwohl das "wegen der Unübersichtlichkeit rücksichtslos gewesen sei", so die Polizei in einer Mitteilung. Er verlor die Kontrolle über sein Auto und schleuderte in den Wald. Alle drei Insassen kamen ins Klinikum Kaufbeuren. Die Polizei stellte den Führerschein des Fahrers sicher. Es entstand ein Totalschaden von rund 50.000 Euro

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen