Schaden im sechsstelligen Bereich
Großdiebstahl: Unbekannte entwenden acht Tonnen Kabel von Baustelle bei Marktoberdorf

Die Polizei sucht Hinweise zu einem groß angelegten Diebstahl auf einer Baustelle in Marktoberdorf. (Symbolbild)
  • Die Polizei sucht Hinweise zu einem groß angelegten Diebstahl auf einer Baustelle in Marktoberdorf. (Symbolbild)
  • Foto: Eileen Schwaninger
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben Unbekannte aus dem noch im Bau befindlichen Tunnel der Ortsumgehung Bertoldshofen bei Marktoberdorf insgesamt acht Tonnen schwere Kabel mit einer Länge von im Ganzen rund 650 Metern gestohlen. Laut der Baufirma waren die Kabel bereits in Schächten verlegt. 

Aufwendiger Diebstahl

Die Täter mussten die Kabel also durchtrennen und anschließend mit einer Länge von etwa 50 Metern aus dem Schacht ziehen, wie es im Polizeibericht heißt. Zum Herausziehen benutzen die bisher unbekannten Täter offenbar ein Fahrzeug. Danach mussten sie die Kabel in kleinere Stücke schneiden, um sie aufladen und abtransportieren zu können. Das war wegen des Gewichts der Kabel nötig. Denn ein Kabel mit einer Länge von 50 Metern wiegt alleine schon etwa 600 Kilogramm.

200.000 Euro Schaden

Die Täter konnten aber nicht alle Kabel, die sie herausgezogen hatten, auch abtransportieren. Dennoch entstand ein Sachschaden im Wert von rund 200.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zu dem Großdiebstahl nimmt die Polizeiinspektion Marktoberdorf unter 08342 96040 entgegen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ