Special Blaulicht SPECIAL

Betrug
Frau (54) fällt in Marktoberdorf auf angebliche Microsoft-Mitarbeiter herein: 11.000 Euro Schaden

Symbolbild.

Eine 54-jährige Frau ist in Marktoberdorf auf angebliche Microsoft-Mitarbeiter hereingefallen und erlitt dadurch einen finanziellen Schaden von etwa 11.000 Euro.

Seit Mittwoch bekam die 54-jährige Dame Anrufe auf Englisch von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern. Diese teilten ihr mit, dass ihr Computer angeblich gehackt worden sei.

Die offensichtlich sehr gut geschulten Betrüger überzeugten die gutgläubige Dame im Anschluss, Guthaben-Karten, also eine bargeldlose Zahlungsmöglichkeit, zu beschaffen und Barüberweisungen zu tätigen. Dies sei laut den Betrügern notwendig, um die Hackerangriffe abwehren zu können. Insgesamt entstand hierbei ein finanzieller Schaden von über 11.000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen