Ermittlungen gegen Landwirt
Bahnschranke senkt sich auf Traktorgespann: Zug muss bei Lengenwanger Bahnübergang halten

Am Samstagnachmittag gegen 14:30 Uhr befuhr ein 58-Jähriger aus Lengenwang die Bahnhofstraße in Lengenwang. Der Mann wollte mit seinem Traktor und einem Anhänger den Bahnübergang überqueren.

Der Mann fuhr trotz rotem Blinklicht über den Bahnübergang. Weil sein Traktorgespann zu lang war, kam er nicht mehr rechtzeitig vor dem Schließen der Schranken mit seinem Anhänger aus dem Gleisbereich. Die Schranke senkte sich auf den Anhänger.

Deshalb musste er auf dem Gleisbereich stehen bleiben. Der aus dem Bahnhof Lengenwang gerade angefahrene Zug hielt sofort wieder an, so dass es zu keiner Gefährdung von Fahrgästen kam.

Nachdem der Anhänger aus der Schranke befreit wurde, konnte der Zug mit einer Verspätung weiterfahren. Gegen den 58-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen