Drogenfund
400 Gramm Marihuana in Marktoberdorfer Firma gefunden

Am Dienstag entdeckten Arbeiter in einem Kellerlager einer Marktoberdorfer Firma zufällig Kunststofftüten mit verdächtigem Inhalt.

Ihre Vermutung bestätigte sich nach Verständigung der Polizei. Es handelte sich beim Inhalt um ca. 400 Gramm Marihuana. Die anschließende polizeiliche Absuche des Kellerlagers führte schließlich noch zum Auffinden weiterer ca. 60 Gramm, welche in einem weiteren Raum versteckt waren.

Aufgrund der Ermittlungen der Polizeiinspektion Marktoberdorf richtet sich der Tatverdacht gegen einen 31-jährigen Beschäftigten. Ob ihm die sichergestellten Betäubungsmittel tatsächlich gehören müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Der Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und führte dabei 50 Ecstasy-Tabletten und geringe Mengen Amphetamin mit sich.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurde beim Tatverdächtigen ferner eine Wohnungsdurchsuchung durchgeführt und geringe Mengen von Haschisch, Amphetamin und diverse Betäubungsmittelutensilien aufgefunden und sichergestellt.

Der Mann wurde nach erfolgter Sachbehandlung auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen