Sprengung
Zwei Windräder sollen bei Kraftisried in die Luft fliegen

Es ist nur eine Sache von Sekunden. Zwei kurze Signaltöne als letzte Warnung, dann wird Olaf Hoyer auf den unscheinbaren Knopf in seinem kleinen roten Kasten drücken. Ein gewaltiger Knall wird folgen. Und ein paar Atemzüge später geht der erste der beiden 140-Meter-Riesen in die Knie. Wenige Minuten später knickt auch das zweite Windrad um wie ein schlapper Strohhalm, eingehüllt in eine dichte Staubwolke.

So sieht er aus, der Plan von Olaf Hoyer. Minutiös hat der 58-jährige Sprengmeister aus Buchenberg (Oberallgäu), der seit über 30 Jahren im Geschäft ist, die Hinrichtung der Stromspargel vorbereitet. Hat das Material analysiert und die Fallrichtung berechnet.

Und er hat 900 daumendicke Sprenglöcher in die Betonfüße der beiden Türme gebohrt. In diese wird er 40 Kilo gelatineartigen Sprengstoff verteilen, um die grauen Giganten auf dem Haarberg bei Kraftisried (Ostallgäu) auch wirklich in zwei Trümmerhaufen zu verwandeln.

Mehr über das Thema und warum Sprengmeister Olaf Hoyer auf viel mehr achten muss als nur auf 40 Kilo Zündstoff, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung und ihren Heimatausgaben vom 19.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Markus Raffler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019