Denkmalpflege
Zwei neue Baudenkmäler in Marktoberdorf

Seit Anfang dieses Jahres ist es offiziell: Das Landesamt für Denkmalpflege hat das Marktoberdorfer Hartmannhaus und einen vorgelagerten Bauernhof in die Denkmalliste aufgenommen. Die beiden Gebäude Meichelbeckstraße 14 und 16 haben eine lange und wechselvolle Geschichte. Die Geschichte des besagten Hartmannhauses begann aber schon lange vor dem 18. Jahrhundert, wie im Häuserbuch nachzulesen ist.

'Beim Winkelbauer' war der Hausname des Anwesens im alten Oberdorf. Die letzte Alleinbesitzerin, die ledige 'Senzi' Hartmann, vermachte das Haus per Testament der Stadt mit der Auflage, darin ein Heimatmuseum einzurichten. Das zweite Baudenkmal, ein Bauernhof unmittelbar an der Meichelbeckstraße, befindet sich in Privatbesitz. Der Nordflügel stammt im Kern aus dem 17./18. Jahrhundert. Laut Oberdorfer Häuserbuch geht die Reihe seiner Vorbesitzer bis auf 1685 zurück.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 10.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019