Praktikum
Zwei Flüchtlinge aus Eritrea arbeiten in Ostallgäuer Firma

In Eritrea ist es schwierig, sich selbst eine Ausbildungsstelle zu suchen. Die Diktatur fängt junge Männer meist sofort nach der Schulzeit ab, zieht sie in den Militärdienst ein und lässt sie oft nie wieder gehen.

Wer kann, der flieht – so wie es zwei Eritreer gemacht haben, die jetzt in Wildpoldsried wohnen und in Immenhofen arbeiten. Tesfaldet Netsereab und Tewelde Teklezgi heißen sie und sie sind glücklich. Die beiden jungen Männer mit den komplizierten Namen sind seit drei Monaten bei der Firma Cera als Praktikanten angestellt.

'Das ist besser als in der Unterkunft zu sitzen und nichts zu tun', sagt der 28-jährige Netsereab. Etwa 800 Euro brutto verdienen die beiden jeweils im Monat bei 22,5 Wochenstunden. Einen Anspruch auf das 'Taschengeld' von etwa 140 Euro, das Asylbewerber normalerweise bekommen, haben sie dadurch nicht mehr.

Für die Zeit, in der sie arbeiten dürfen, wird vor allem Flüchtlingen aus Eritrea eine große Angst genommen: Abgeschoben zu werden, zurück nach Eritrea zu müssen. 'Abschiebungen gibt es während eines Arbeitsverhältnisses nicht', sagt Ralf Kinkel, zuständiger Abteilungsleiter beim Landratsamt.

Asyl zu beantragen ist für Eritreer ein Wagnis: Viele, deren Asylantrag nicht angenommen wird und die wieder nach Hause geschickt werden, werden oft von der Diktatur hart für ihre Flucht bestraft.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf , vom 22.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Matthias Stockinger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019