Finanzen
Zuschüsse des Freistaats machen 50 Prozent der Kosten der Kommune Marktoberdorf aus

  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Heinz Sturm

Wie viel Geld gibt es dieses Jahr vom Freistaat? Gerade in strukturschwachen ländlichen Regionen wie dem größten Teil des mittleren Ostallgäus blicken die Kämmerer gespannt auf die Schlüsselzuweisungen vom Freistaat. Denn sie bilden eine der wichtigsten Einnahmequellen für den Haushalt. Ohne die Finanzspritze müssten die Bürger entweder auf einiges verzichten oder selbst tiefer in die eigene Tasche greifen.

Die Kindergartengebühren sind solch ein Beispiel, das Christoph Brenner, Kämmerer im Obergünzburger Rathaus, nennt. Wie in Marktoberdorf machen die Beiträge der Eltern und die Zuwendungen des Freistaats 50 Prozent der Kosten aus, die anderen 50 Prozent finanziert die Kommune. Ohne Schlüsselzuweisungen müssten die Elternbeiträge deutlich steigen, verdeutlicht Brenner.

Mehr über die Zuschüsse für die Kommune lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 12.01.2015 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019