Verkehr
Zufrieden mit dem neuen Teil der Meichelbeckstraße in Marktoberdorf

Meichelbeckstraße in Marktoberdorf
  • Meichelbeckstraße in Marktoberdorf
  • Foto: Andreas Filke
  • hochgeladen von David Yeow

Viele atmen auf: Seit Wiedereröffnung der Meichelbeck- und in der Salzstraße rollt der Verkehr wieder normal durch die Stadt. Die zehnwöchige Schließung sei „für Marktoberdorf fast die Höchststrafe“ gewesen, drückt es Joachim Riedler etwas scherzhaft aus. Denn auch der stellvertretende Verkehrssicherheitsbeauftragte der örtlichen Polizeiinspektion war mehrfach im Einsatz, um das zwischenzeitliche Chaos in Grenzen zu halten.

Augenfälligste Änderung ist die Verlegung des Zebrastreifens von der Frauenkapelle ein paar Meter weiter zum Parkplatz. „Das ist viel praktischer“, sagt nicht nur Eugen Blanbois aus Biessenhofen. Auch die Geschäftsleute sind zufrieden, dass die Straßen nun wieder offen sind. Größere Umsatzeinbrüche hatten sie zwar nicht zu verzeichnen, aber die Laufkundschaft fehlte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019