Statistik
Zahl der Übernachtungen in Marktoberdorf steigt um neun Prozent

Auch im vergangenen Jahr konnte das Tourismusgeschäft in Marktoberdorf zulegen. So weist die Bilanz für 2012, die Sarah Michna als Leiterin des städtischen Touristikbüros jetzt im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung vorlegte, insgesamt rund 78.000 Übernachtungen aus, was ein Plus von neun Prozent gegenüber 2011 bedeutet.

Im vergangenen Jahr trafen 25.200 Übernachtungsgäste in der Kreisstadt ein, 2,2 Prozent mehr als 2011. Den Löwenanteil daran stellten mit fast 22.000 (plus 6 Prozent seit 2009) Geschäftsreisende, Urlauber bzw. Reisende in Hotels und Pensionen sowie die 5.745 Kursteilnehmer an der Musikakademie mit ihren insgesamt 17.000 Übernachtungen. In Privatzimmern oder auf Bauernhöfen übernachteten 3.250 Personen und damit 30 Prozent mehr als 2009.

Bekanntheitsgrad steigt

Für die Zuwächse macht Sarah Michna mehrere Gründe aus: So werde Marktoberdorf inzwischen 'besser auf dem Markt wahrgenommen'. Allerdings seien die tatsächlichen Buchungszahlen nicht überwältigend, räumt sie ein.

Weitere Gründe für den Zuwachs an Übernachtungen, warum Sarah Michna die Königscard eher kritisch sieht und wie demnächst noch mehr Gäste nach Marktoberdorf kommen sollen, dazu eine detaillierte Infografik zu den Übernachtungszahlen finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 26. Februar 2013 (Seite 29).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen