Künstlerhaus
Wieder weniger Besucher bei Ostallgäuer Kunstausstellung in Marktoberdorf

Auf einen Rekord-Aufschwung folgt natürlich ein Abschwung: So will Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell den Besucherrückgang bei der Ostallgäuer Kunstausstellung in Marktoberdorf verstanden wissen.

Statt 957 wie im Vorjahr kamen diesmal nur 734 Besucher zu der wieder zehnwöchigen, jährlich stattfindenden Kunstschau, die in Fachkreisen einen sehr guten Ruf genießt, ins Künstlerhaus.

Auch die Kinderwerkstatt, die es erneut begleitend zu der Kunstausstellung gab, war mit 536 Teilnehmern, darunter 25 Schulklassen und eine Kita, merklich schlechter besucht als im Vorjahr (677 Teilnehmer, 31 Schulklassen).

Als eine mögliche Ursache nennt die Stadt das – für Museumsbesuche – zu schöne Wetter während der Laufzeit der Ausstellung.

Was die Stadt gegen den Besucherrückgang tun will, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 03.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019