Advent
Weihnachtsaktion: Stadt Kaufbeuren und Jobcenter Ostallgäu verteilen Gutscheine an Hartz-IV- und Flüchtlingsfamilien

Bereits seit 2008 verteilt das Sozialamt der Stadt Kaufbeuren an die Kinder von Sozialhilfe-, Hartz IV-Empfängern und Asylbewerbern Weihnachtsgutscheine. Im mittleren und nördlichen Ostallgäu organisiert das Jobcenter heuer zum vierten Mal gemeinsam mit dem Verein Kinderbrücke Allgäu eine Weihnachtsgutscheinaktion für Mädchen und Buben aus Hartz-IV-Familien.

In Kaufbeuren profitieren von der Aktion heuer laut Sozialamtsleiter Peter Kloos 720 Kinder bis 14 Jahren (darunter 120 Flüchtlingskinder). Firmen und Bürger spendeten dafür 22.800 Euro, die restlichen nötigen 6.000 Euro steuert die Theodor-Erben-Stiftung bei.

450 Gutscheine versendet das Jobcenter Ostallgäu 2015 an Mädchen und Buben bis 18 Jahren im mittleren und nördlichen Landkreis, berichtet Geschäftsführer Thomas Liebner. Finanziert wird diese Aktion ebenfalls durch Spenden von Geschäftsleuten, Institutionen und Bürgern sowie über die Kinderbrücke Allgäu.

Bei Interesse an einer Spende geben Peter Kloos, Leiter der Abteilung Arbeit und Soziales bei der Stadt Kaufbeuren, Telefon 08341/437-354, und die Kinderbrücke Allgäu Auskunft.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 12.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ