Verhütung
Was Ärzte und Apotheker in Marktoberdorf zur Pille danach sagen

Vier Monate nach der Freigabe der 'Pille danach' sorgt die neue Richtlinie in Marktoberdorf noch immer für Diskussionsstoff bei Apothekern und Frauenärzten. Seit Mitte März ist das Medikament, das vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen soll, ohne Rezept in Apotheken erhältlich.

Einerseits wird der Schritt begrüßt, weil Frauen in einer Notlage unkomplizierter geholfen werden könne. Auf der anderen Seite steht die Warnung vor einem Missbrauch des Medikaments. Und die Frage: Sollte die Beratung bei so einem sensiblen Thema nicht den Ärzten vorbehalten sein? Während der Absatz bundesweit deutlich gestiegen sein soll, verkaufen in Marktoberdorf Apotheker nur unwesentlich mehr Präparate.

Martin Jorky betreibt die 'Hubertus-Apotheke'. Der Apotheker und sein Team haben seit März etwa ein Dutzend Frauen beraten, die die 'Pille danach' ohne Rezept kaufen wollten. Anhand einer Checkliste führt ein Apotheker oder eine Pharmazeutisch-Technische-Angestellte (PTA) eine Beratung durch. Das Gespräch dauert etwa fünf Minuten, die Fragen sind intim, weswegen die Kundin in einen gesonderten Raum gebeten wird. 'Da geht es um sehr, sehr persönliche Dinge, da soll die Diskretion gewahrt sein', sagt Jorky.

Das Gespräch wird dokumentiert, die Frauen bleiben jedoch anonym. Durch die Beratung sollen Frauen in die Lage versetzt werden zu entscheiden, ob sie das Präparat einsetzen wollen oder noch ärztlichen Rat einholen. Jorky ist sich sicher: Die Frauen kommen nur in einer echten Notlage zu ihm. 'Das kann eine Verhütungspanne sein, aber auch Missbrauch oder Nötigung sind ja nicht ausgeschlossen', sagt Jorky.

Warum es auch Unzufriedenheit über die neue Richtlinie gibt, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 18.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen