November 2019
Special November SPECIAL

Trauer
Warum Marktoberdorfer Bestatter ihre Arbeit lieben

Bestatter Thomas Klaus schüttet das ausgehöhlte Grab mit Erde auf. In der Erde sind unter anderem zersetzte Holzstücke von ehemaligen Särgen. Die Hauptarbeit läuft elektronisch über einen Bagger.
  • Bestatter Thomas Klaus schüttet das ausgehöhlte Grab mit Erde auf. In der Erde sind unter anderem zersetzte Holzstücke von ehemaligen Särgen. Die Hauptarbeit läuft elektronisch über einen Bagger.
  • Foto: Stefanie Gronosty
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Bestatter sind tagtäglich mit dem Tod konfrontiert. Wir sprachen mit Bestattern in Marktoberdorf darüber, warum sie gerade deshalb besser mit dem Thema umgehen können und trotz der Trauer ihre Arbeit lieben. „Es ist ein schöner Beruf, denn ich kann Menschen helfen“, sagt etwa Thomas Klaus, der Bestattungsunternehmen in Füssen und Marktoberdorf leitet.

Der 47-Jährige macht seine Arbeit mit Leidenschaft. Er hilft Trauernden, indem er ihnen den Abschied so schön wie möglich gestaltet. Vom Herrichten des Toten über die Organisation der Beerdigung bis hin zur Beisetzung: Ein Bestatter kümmert sich um alles. „Der letzte Augenblick muss schön sein, auch wenn er traurig ist“, sagt Klaus.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 31.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen