Lärm
Warnsignal: Bahn pfeift auf ihre bisherige Argumentation für Thalhofen

Lange kämpften Thalhofener gegen das Warnsignal der Züge. Das Verkehrsunternehmen sagte stets, der laute Pfeifton
an dem unbeschrankten Bahnübergang sei notwendig. Jetzt hat es beschlossen, dass dies doch nicht der Fall ist.

Über ein Jahr lang hatten der Thalhofener Viktor Schneider und einige seiner Nachbarn dafür gekämpft, dass die Züge, die an ihren Häusern vorbeifahren, kein Pfeifen als Warnsignal abgeben.

Dann wandten sich die genervten Anwohner an die Allgäuer Zeitung. Und auf einmal ging alles ganz schnell. Die Züge pfeifen nicht mehr. 'Eine erneute Überprüfung hat ergeben, dass auf das Pfeifsignal verzichtet werden kann', sagte eine Sprecherin der Bahn.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Markoberdorf, vom 23.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen