Freizeit
Waldseilgarten in Marktoberdorf eröffnet am Samstag

Während Erwachsene oft mehr Berührungsängste haben, gehen 'Kinder eher in die Parcours, ohne sich groß einen Kopf zu machen', sagt Florian Stowasser, einer der drei Betreiber. Damit das auch gut ausgeht, wenn ein bisschen Übermut im Spiel ist, ist man ständig gesichert – man kann gar nicht anders.

Den Karabiner, den man nicht öffnen kann, hängt man am Anfang eines Parcours ein und bekommt ihn auch erst am Ende wieder heraus. Falls sich doch einmal jemand verletzen, ohnmächtig werden sollte oder zu viel Angst hat, weiterzugehen, ist immer ein Betreiber vor Ort, der eine Retterausbildung des Alpenvereins hat. Mit Leitern oder Seilen wird man dann runtergeholt.

Ausgelegt ist der Park für Familien. Kinder ab einer Größe von 1,20 Meter dürfen klettern. Natürlich dürfen auch die Eltern mitmachen, denen es zu langweilig ist, vom Boden aus zu fotografieren. Wenn die aber über 120 Kilo wiegen, müssen sie vorher noch abspecken. Das ist das zugelassene Höchstgewicht.

Mehr zum Thema und einen Selbstversuch lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 31.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019