Kirche
Walder erleben Guss der neuen Kirchenglocke mit

Wie vier der fünf beim Walder Kirchturmbrand zerstörten Glocken neu gegossen worden sind, erlebte eine 47-köpfige Delegation aus Wald kürzlich im Kloster Maria Laach in der Eifel mit. Seit 2003 gießt der dortige Glockensachverständige, Bruder Michael, mit seinem Team jährlich immerhin 80 bis 100 Glocken.

Neben 4230 Kilogramm Material, das von zwei der durch den Brand defekten Walder Glocken stammte - der Marien- und der größeren Nikolausglocke - ergaben dabei 78 Prozent neu hinzugefügtes Kupfer und 22 Prozent Zinn das auf 1150 Grad erhitzte Gussmaterial.

Parallel zum Erhitzungsvorgang wurden die vorgefertigten Glockenformen, die aus Ziegeln, mehreren Schichten Lehm, Pferdemist und Stroh sowie mit den aus Wachs vorgefertigten Ornamenten hergestellt worden waren, in der Erde vergraben.

Wald soll in Bälde sein neues helles silbernes Geläut erhalten: Die Einweihung der Kirchenglocken ist für 8. September geplant. Vorgesehen ist an dem Tag um 10 Uhr ein Gottesdienst mit anschließendem Dorffest.

Alles über die Enstehung der neuen Walder Glocken finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.08.2013 (Seite 28).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen