Hochwasserhilfe
Viele Menschen im Ostallgäu unterstützen noch immer Flutopfer

Eines ist die Ostallgäuer Hilfsaktion für die Opfer des Hochwassers nicht: vorbei. Noch immer versuchen Menschen der Region, den Leidtragenden der Flut zu helfen. Organisationen, aber auch Privatpersonen riefen Hilfsprojekte ins Leben - und diese dauern an. <%IMG id='938975' title='Mensch - Hochwasserhilfe'%>Bei Birgit Baden in Wald liefen die Fäden einer Aktion zusammen, mit fünf Lastwagen voller Hilfsgüter fuhr sie ins überflutete Deggendorf.

Futterballen bereit zur Lieferung

Andere Hilfskonvois aus der Region müssen noch warten, bis sie fahren können. Die Ostallgäuer Mitglieder des Bundes Deutscher Milchviehhalter (BDM) wollen von der Flut betroffenen Bauern Futter schicken. Sobald die Landwirte eine Adresse haben, wollen sie das Futter nach Deggendorf fahren.

'Es geht weiter'

Auch für Birgit Baden ist die Hilfsaktion noch nicht vorbei. Adolf Eitler, der in Deggendorf mit dabei war, habe bereits Kontakt zu einem Feuerwehrmann im Deggendorfer Ortsteil Natternberg hergestellt. Dieser ermittelt gezielt, was vor Ort gebraucht wird. Dann wollen Baden und Eitler im Ostallgäu wieder sammeln.

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen