Verabschiedung
Verabschiedung von rund 200 Marktoberdorfer Berufsschülern

2Bilder

Einen harmonischen Abschluss ihrer Berufsausbildung an der Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf feierten rund 200 Schülerinnen und Schüler mit Eltern, Lehrern und Ausbildern im Richard-Wengenmeier-Saal der Musikakademie. Freude, Erleichterung und Dankbarkeit prägten die Abschiedsworte ebenso wie zahlreiche Glückwünsche.

19 Preise für hervorragende Leistungen wurden vergeben. Zudem hatten 13 Schüler in der << Berufsschule Plus >> neben der Berufsausbildung die Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Hochschulreife bestanden, elf Schüler mit dem Beruf auch die mittlere Reife erworben.

Festlich führten Thomas Becherer am Klavier und Tobias Egelhofer an der Klarinette die Gäste durch einen besonderen Abend. Mit Charme und Schwung ließen die beiden Moderatorinnen, die Schülerinnen Nadine Kreutzer und Theresa Eberle die << Lehrjahre >>, gemeinhin << keine Herrenjahre >>, noch einmal aufleben: Sie hatten jeden, der << wissbegierigen und nervenzermahlenden Tage >> nachgezählt.

<< Wichtige Zeiten >>, so Landrat Johann Fleschhut, seien dies gewesen. Er lobte die Marktoberdorfer Berufsschule, die als << Umweltschule >> ausgezeichnet sei und sich in Kürze als MODUS-Schule für die Erprobung von Weiterentwicklungsmaßnahmen bezeichnen dürfe. Ihre Absolventen sowie die Initiative der Lehrerschaft und der Schulleitung machten diese Schule lebendig. Dafür dankte er ihnen und den ausbildenden Betrieben. Im Arbeitsleben seien die jungen Leute durch die Qualität ihres Bildungsstandes gefragt und wichtig für die Region.

Prüfungen ermutigen

Petra Förg, Leiterin der Ausbildungsprüfungen bei der IHK Schwaben, sprach von Ermutigungen, die Prüfungen böten. Dies ließe sich im Berufsleben weiterentwickeln. Manchmal komme es auch darauf an, eine besondere, eigene Note zu haben. << Schön war die Zeit! >>, lautete das Fazit des stellvertretenden Schulleiters Anton Traut, nachdem er dieses von mehreren Seiten beleuchtet hatte.

Nicht mit Spaß zu verwechseln sei die Freude am Beruf. << Sie haben das Fundament für Ihr weiteres berufliches Leben gelegt. Nun müssen Sie weiterbauen. >> Hier bedeute Stillstand bereits einen Schritt zurück.

<< Hart aber herzlich >> habe sie die Begleitung durch Schule und Lehrer erlebt, so Schülersprecherin Janet Hofer. Ihren Mitschülern wünschte sie einen << spannenden und erfolgreichen Weg auf das nächste Ziel hin >>. Könne es ein Maß für den Wert eines Menschen geben? Falls überhaupt, so Schulleiter Remigius Kirchmeier, so wäre es nur dieses: << Das, was er selbst aus dem ihm eigenen Geschick und aus sich selbst gemacht hat. >> Dazu beglückwünschte er die Absolventen.

Die Prüfungsbesten von Berufsschule und Berufsschule Plus, die << die Chancen ihrer Ausbildung sehr erfolgreich nutzten >>, wurden mit sechs Buchpreisen, vier Förderkreispreisen, vier Landkreispreisen und vier Staatspreisen ausgezeichnet. Einen besonderen << Preis für Fleiß >> übergab zudem der Präsident des Marktoberdorfer Rotary Club, Rudolf Hefele.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020