Coronvirus
Unterstützung für Hilfebedürftige: Marktoberdorf bietet Besorgungsfahrten an

Marktoberdorf bietet Besorgungsfahrten für hilfebedürftige Mitmenschen an (Symbolbild).
  • Marktoberdorf bietet Besorgungsfahrten für hilfebedürftige Mitmenschen an (Symbolbild).
  • Foto: Oliver Berg (dpa)
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Die Stadt Marktoberdorf bietet in Kooperation mit der evangelischen und katholischen Kirche vor Ort ab sofort Besorgungsfahrten für "zwingend notwendige Einkäufe des täglichen Bedarfs an", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Diese Hilfe richtet sich an diejenigen, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen sind und nicht von Familie, Nachbarn, Freunden versorgt werden können. 

Hilfebedürftige können sich unter der Telefonnummer 08342 - 2396 oder unter der E-Mail klaus.dinkel@elkb.de melden. 

Seit Sonntag gibt es laut Pressemitteilung auch eine Facebook-Gruppe "Marktoberdorf hilft zamm". Darin haben sich bereits mehr als 100 Personen vernetzt und bieten bedürftigen Mitmenschen Hilfe in und rund um Marktoberdorf an. 

Coronavirus im Ostallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen