Asylbewerber
Über 400 Plätze für Flüchtlinge frei: Zuweisungen für den Landkreis Ostallgäu gehen stark zurück

  • Foto: Heinz Budjarek

Der Landkreis Ostallgäu hat freie Kapazitäten für Flüchtlinge. Über 400 Plätze sind nach Informationen aus dem Landratsamt derzeit nicht belegt. In den Gemeinden Stöttwang und Baisweil wurden zwei geplante Gebäude noch vor Baubeginn auf Eis gelegt.

Neue Unterkünfte werden vorerst nicht angemietet. Grund für die freien Plätze ist, dass die Zahl der Flüchtlinge, die dem Landkreis zugewiesen werden, in den ersten zehn Wochen des Jahres deutlich zurückgegangen ist. Während bis Weihnachten noch 60 und mehr Asylbewerber pro Woche ins Ostallgäu kamen, waren es 2016 bisher im Durchschnitt 16 pro Woche, teilt das Landratsamt mit.

Ursachen für diesen Rückgang könnten zum einen die Witterung und die geschlossenen Grenzen auf dem Balkan, zum anderen die Verteilpraxis innerhalb Bayerns und Deutschlands sein.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 02.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen