Fremdenverkehr
Tourismus im Ostallgäu: Experte rät, mehr auf Tagesgäste zu setzen

Tourismusexperte Dr. Bernhard Harrer rät, 'unterschätzte Touristengruppen' stärker in den Blick zu nehmen. Eine angesichts immer kürzerer Aufenthalte immer wichtigere, aber chronisch unterschätzte Gruppe sind laut Harrer, Vorstand des Deutschen Wirtschaftswissenschaftlichen Instituts für Fremdenverkehr an der Universität München, Tagestouristen.

Und das, obwohl sie die größte Gruppe sind: Fast dreimal so viel Tagesreisende kommen ins Allgäu wie Urlauber, die hier übernachten. Das sagte Harrer, der selbst im Ostallgäu wohnt, bei der Jahresversammlung des Tourismusverbandes Ostallgäu in Marktoberdorf. Auch private Besuche werden als touristischer Faktor stark unterschätzt, sagt Experte Harrer. Trotz 'Riesen-Potenzials' kümmere man sich um solche Besucher kaum.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 01.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019