Workshop
Theaterschüler der Mittelschule Marktoberdorf treffen Komödienstadel-Schauspieler

Am 27. Oktober gastiert der Komödienstadel des Bayerischen Rundfunks im Modeon Marktoberdorf. Zum ersten Mal hat der BR im Vorfeld einer Aufführung ein außergewöhnliches Projekt gewagt.

Schüler der Theater-AG der Mittelschule Marktoberdorf haben die Schlussszene des Komödienstadel-Stücks 'Ein Garten voll Schlawiner' nachgespielt und auf ihre ganz eigene Art und Weise interpretiert. Aus diesem Anlass besuchten die zwei Komödienstadel-Schauspieler Heide Ackermann und Ferdinand Schmidt-Modrow die Mittelschule. Sie diskutierten gemeinsam mit den Schülern über die unterschiedlichen Interpretationen und beantworteten Fragen. Die beiden zeigten sich beeindruckt vom Mut der Schüler, die die Sprache des Komödienstadels fast komplett in Jugendsprache umgewandelt hatten.

Was die Schauspieler den Marktoberdorfer Theaterschülern mit auf den Weg gaben, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 26.10.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Larissa Benz aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019