Schäden
Stötten: Regen löst Putz von Decke Asylunterkunft

Starker Regen hat vermutlich dazu geführt, dass sich in einer Asylbewerberunterkunft in Stötten Teile einer Deckenverkleidung lösten und zu Boden fielen. Die sieben Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt.

Nach Angaben des Landratsamtes ist die beschädigte Stelle teils wieder repariert worden. Eine Gefahr für die Bewohner bestehe nicht. Es wäre übertrieben, von einem Deckeneinsturz zu sprechen', sagt Oberregierungsrat Ralf Kinkel vom Landratsamt Ostallgäu.

Das Landratsamt habe umgehend den Betreiber der Unterkunft um Sanierung des Schadens gebeten. Kinkel widersprach Vorwürfen, wonach das Haus insgesamt in einem schlechten Zustand sei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 09.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen