Verkehr
Stadt Marktoberdorf will Raser mit festinstallierten Tempomessanlagen bremsen

Mindestens sieben weitere Tempomessanlagen will die Stadt Marktoberdorf fest installieren. Sie sollen in den Ortsteilen aufgebaut werden, die besonders stark von Durchgangsverkehr betroffen sind. Immer wieder beklagt die Bevölkerung dort, das Autos zu zügig in die Ortschaft fahren.

Entweder durch die angezeigte Geschwindigkeit oder durch ein lachendes und ein weinendes Gesicht soll Autofahrern gezeigt werden, ob sie zu schnell sind. Das geschehe oft aus Gedankenlosigkeit, hieß es im Stadtrat.

Die Aktion fußt auf einem Antrag der CSU-Fraktion, mindestens drei mobile Geräte zu kaufen. Diesen Antrag erweiterte die Stadtverwaltung deutlich, weil die Kosten für die Geräte gesunken seien. Einschließlich Speicher kosten sie rund 2.500 Euro netto pro Stück.

Wo die Messanlagen aufgestellt werden sollen, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 14.11.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen