Bauarbeiten
Stadt Marktoberdorf will künftig von Baufirmen Auflagen einfordern, um Anwohner zu schützen

Die Stadt will in Zukunft bei größeren Baumaßnahmen von beteiligten Firmen Auflagen einfordern, um für Anwohner die Belastung durch Lärm und Dreck zu reduzieren. Dies kündigte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell im Gespräch mit unserer Zeitung an. <%IMG id='1613601' title='Staub Langstraße'%>

Hintergrund sind Beschwerden von Bürgern aus Marktoberdorf und Thalhofen. Sie klagten über wochenlange, massive Staub- und Lärmbelastungen, die durch den Transport von Baustellenaushub verursacht wurden.

'Der Ärger der Anwohner ist absolut nachvollziehbar', sagte Hell bezüglich der Baustelle der Firma Hubert Schmid in der Saliterstraße. Wochenlang wurde von dort mit Lastern lehmhaltiger Aushub durch die Stadt transportiert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen