Ausschuss
Stadt Marktoberdorf soll Standorte für Windkraft suchen

Wie berichtet, begründete Fraktionschefin Clara Knestel den Vorstoß mit der eingeleiteten Energiewende. «Wenn es uns damit ernst ist, erachte ich es als unerlässlich, die Effizienz der Windenergie kommunal zu nutzen. Eine Bürgerbeteiligung erscheint mir sinnvoll, um eine breite Zustimmung in der Bevölkerung zu erhalten», schrieb sie.

Um einen geeigneten Standort zu finden, soll zunächst im sogenannten Windatlas nachgeschlagen werden. Die Messung des Windes könne erst der zweite Schritt sein, sagte Theo Karmann, Chef eines Beratungsbüros für Gebäudemanagement, Energie und Umwelt. Denn ein solches Gutachten koste rund 35000 Euro.

Bisher hat die Stadt nur ein Gebiet bei Leuterschach als denkbaren Standort ausgewiesen. «Das ist der südlichste Punkt im Ostallgäu. Weiter südlich sind Windräder bisher nicht möglich», erinnerte Bürgermeister Werner Himmer. Dabei wurde die Frage laut, ob dieses Verbot nicht bald kippen könnte. «Wir dürfen die Windkraft nicht tabuisieren», betonte Küster.

Ein Großes oder mehrere Kleine

Peter Grotz (Freie Wähler) appellierte, bei der Planung nicht nur eine Großwindanlage zu favorisieren. Auch der Bau von kleinen Anlagen in verschiedenen Parzellen sollte bedacht werden. Die Meinung im Ausschuss war quer durch alle Fraktionen einhellig: «Wir sollten den Antrag unterstützen», sagte etwa Wolfgang Hannig (SPD).

So soll sich die Verwaltung nun daran machen, einen Standort zu suchen, über das Landratsamt als Genehmigungsbehörde das Baurecht zu prüfen und dann wieder mit Vorschlägen an den Stadtrat herantreten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen