Finanzen
Stadt Marktoberdorf legt Haushalt fest

Intensiv war die Suche der Stadträte danach, wo sich im Marktoberdorfer Etat etwas sparen lässt. Mehr als bereits der Finanzausschuss haben sie bei den Ausgaben nicht entdeckt. Also schauten sie auf die Einnahmen.

Und siehe da: Mit 14:10 Stimmen folgte eine Mehrheit dem Antrag der CSU, die Grundsteuer B (für Grundstücke) auf 375 Prozent anzuheben. Der Ausschuss hatte das abgelehnt.

Der Vorschlag der Verwaltung sah eine Steigerung von 325 auf 350 Prozent und damit in etwa auf den Durchschnittswert im Landkreis vor. Dann wären 160.000 Euro mehr in die Kasse geflossen. Nun sind es sogar 320.000 Euro. Am Gesamtvolumen des Haushalts ändert das wenig.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 05.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Andreas Filke aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019