Gerichtsvollzieher
Stadt Marktoberdorf lässt Künstlerwerkstadt zwangsräumen

Jetzt wird die Turmuhrenwerkstatt zwangsgeräumt. 'Die Räumungsklage ist erhoben, der Gerichtsvollzieher bestellt', sagt Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell. Wie berichtet, kündigte die Stadt Marktoberdorf als Hausbesitzerin einem Künstlerpärchen, das das Erdgeschoss des alten Gemäuers als Atelier nutzt, zum 31. Januar den Mietvertrag.

Was die Künstler, die in einer Umlandgemeinde leben, bis dato anfechten. Die Bildhauer, die trotz der Kündigung vor einem halben Jahr nach wie vor in der Werkstatt arbeiten, wollen 'notfalls bis vors Verfassungsgericht gehen'. Hell betont, dass sich der Streit nur auf die im Erdgeschoss arbeitenden Künstler beziehe. 'Dem Maler oben haben wir nie gekündigt.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 10.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen