Allgäuer Wintersportler
Special Allgäuer Wintersportler SPECIAL

Museum
Skispringer Hans Geiger erzählt von seiner Karriere

Da kommt Willi Guggenmos, Leiter des Skimuseums Geisenried ganz schön ins Schwitzen. Ein Paar Skisprungskier, die der Marktoberdorfer Hans Geiger dem Museum vermacht, sind schuld daran. Sie messen stolze 2,35 Meter und im Dachgeschoss des Geisenrieder Vereinsheim, wo das Museum untergebracht ist, wird diese Höhe kaum erreicht.

Hans Geiger, Jahrgang 1926, erzählte derweil von seinen Jugenderlebnissen als Skispringer. Schon als Schulbub hatte er zusammen mit seinen Klassenkameraden Helmut Huber, Hans Fichtl und Karl Kögel alle möglichen Wegränder und Buckel zum Schanzen genutzt. Schließlich kam die Idee auf, einmal von der 'großen' Tempelschanze zu springen. Das war die Oberdorfer Skischanze, die 1927 am Ende der Allee beim ehemaligen Tempel angelegt worden war, mit Sprungrichtung nach Bertoldshofen.

Mehr über Hans Geiger lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 20.01.2015 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020